Liebe Besucherinnen und Besucher meiner Homepage,

Liebe Bürgerinnen und Bürger aus dem Alstertal und den Walddörfern,

für die Bürgerschaftswahl am 23. Februar 2020 bitte ich als Spitzenkandidat der SPD im Wahlkreis 13 Alstertal/Walddörfer erneut um Ihr Vertrauen und Ihre Stimmen.

Ich bin 1975 geboren, verheiratet, habe 3 Kinder, bin Jurist und wohne in Volksdorf. Schon seit 2004 engagiere ich mich in der Bürgerschaft für die Menschen und Themen aus dem Hamburger Nordosten. Das ist auch nach meinem Eintritt in den Senat als Senator für Finanzen und Bezirke so geblieben. Ich bin und bleibe für Sie vor Ort!

Wir haben für Hamburg, aber auch für das Alstertal und die Walddörfer viel erreicht – aber wir haben noch viel vor. Dafür möchte ich mich weiter stark machen:

In Hamburg mobil

Wir investieren in den Nahverkehrsausbau: Mit mehr Zügen auf der U1, S1 und S11, neuen Buslinien, mit besserem Takt verbessern wir zu jedem Fahrplanwechsel Schritt für Schritt das Angebot auch im Alstertal und den Walddörfern – und setzen damit konkrete Anreize fürs Umsteigen vom Auto auf den öffentlichen Nahverkehr. Wir werden eine weitgehende 5-Minuten-Taktgarantie für die U1 bis Volksdorf und eine 10-Minuten-Taktgarantie bis Ohlstedt schaffen. Der Bau der S4 von Bad Oldesloe über Ahrensburg in die Innenstadt wird ebenfalls helfen, die Straßen im Hamburger Nordosten zu entlasten. Wir wollen zudem dafür sorgen, dass die neuen Mobilitätsdienste mit Stadträdern und Kleinbussen nicht nur in der Innenstadt präsent sind, sondern sukzessive auch in unsere Stadtteile kommen, um die letzten Meter vom Bahnhof zum Ziel noch schneller und bequemer zu erreichen.

Gute Bildung

Wir investieren in die Schulen, den Sport, die soziale und kulturelle Infrastruktur: Wir haben über 2 Mrd. Euro in die Schulen investiert. Die Erfolge sind in allen Stadtteilen sichtbar. Da erfreulicherweise mehr Kinder geboren werden, werden wir mit dem neuen Schulentwicklungsplan bis 2030 hamburgweit noch einmal über 4 Mrd. Euro in neue Schulen und Gebäude investieren – auch bei uns z.B. mit einer neuen weiteren Stadtteilschule in den nördlichen Walddörfern. Von diesem Ausbau profitiert überall und auch bei uns ganz besonders der Sport mit seinen Sportvereinen und den vielen tausenden Mitgliedern und Ehrenamtlichen. Ich will den Schulentwicklungsplan vor Ort als Offensive für den Sport und die Stadtteile nutzen. Nicht nur in die schulische Infrastruktur investieren wir, sondern auch in Begegnungshäuser (z.B. in Poppenbüttel) und Jugendeinrichtungen (z.B. HdJ Tegelsbarg), in die sozialen und kulturellen Einrichtungen. Wenn die Stadt wächst, muss auch die Infrastruktur mitwachsen und der Sanierungsstau abgebaut werden – da gibt es aber weiter viel zu tun!

Stadtentwicklung mit Augenmaß

Wir verknüpfen den weiter notwendigen Wohnungsbau mit konsequenter Stärkung von Naturschutz und Grünerhalt: Wir haben einen Konsens mit dem Naturschutzbund erreicht, der Stadtentwicklung mit Grünerhalt und Naturschutz zusammenbringt. Mit mehr und größeren Naturschutzgebieten leisten das Alstertal und die Walddörfer einen großen Beitrag dazu, dass Hamburg das Ziel, mehr als 10% der Landesfläche unter Naturschutz zu stellen, erreichen wird. Ein bundesweit einmaliger Wert, gerade für eine Metropole! Die Aufwertung von Grünflächen, mehr Baumpflanzungen und vieles mehr helfen auch beim Klimaschutz.

Gute Arbeit

Über diese und andere Themen freue ich mich, mit Ihnen in den nächsten Wochen bei verschiedenen Gelegenheiten ins Gespräch zu kommen. Sie treffen mich bei diversen Veranstaltungen im Wahlkreis oder Sie erreichen mich über die Kontaktseite. Folgen Sie mir gerne auf Twitter unter @ADressel oder bei Facebook oder bei Instagram unter dressel.andreas. Ich bin gespannt auf Ihre Anregungen und auch offen für Kritik.

Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten werben landesweit und in den Wahlkreisen wieder um ein starkes Mandat – und haben dabei stets die ganze Stadt im Blick!

Herzlichst

Ihr

Andreas Dressel